Elektromobilität Glossar

Veröffentlicht am 19.10.19

Akku / Akkumulatoren

Der Akku ist einer der wichtigsten Bestandteile in einem Elektroauto. Er speichert und liefert die Energie, die zum Antrieb des Fahrzeugs benötigt wird. Heutige E-Autos nutzen Lithium Ionen Akkus, die die Bewegung von Lithium-Ionen zwischen den Polen in elektrochemischen Zellen nutzen.

 

Akkumulatorenkapazität

Die Akkumulatorenkapazität ist die Menge an Energie in Amperestunden, die ein Akku speichern und somit im Betrieb an das Elektroauto abgeben kann.

 

Charge Lounge

Die Charge Lounge ist eine Art Dienstleistungskonzept, das sich mit der vermeintlich langen Wartezeit während der Aufladung des Akkus in Elektroautos beschäftigt. Während der Ladezeit sollen sich die Autofahrer in der Charge Lounge aufhalten zu können. Konzepte für die Charge Lounges beinhalten z.B. freien WLAN-Zugang, kostenfreien Kaffee und andere Annehmlichkeiten.

CW-Wert

Der CW-Wert (auch Strömungswiderstandskoeffizient) gibt an, wie viel Luftwiderstand ein Fahrzeug während der Fahrt leistet. Da Luftwiderstand mit mehr Verbrauch einhergeht, ist es im Sinne der Autohersteller, den CW-Wert gerade bei Elektroautos so niedrig wie möglich zu halten.

 

Elektromobilitätsgesetz

Ein Gesetz, das seit 2015 in Kraft ist und das die E-Mobilität fördert. Es sieht unter anderem vor, die Nutzung von Elektroautos attraktiver zu machen und sieht dafür entsprechende Maßnahmen vor, wie z.B. ermäßigte Parkgebühren, E-Auto-Parkplätze und auch die entsprechenden Kfz-Kennzeichen mit dem Suffix E.

 

Elektromotor

Das Herzstück für den Antrieb eines Elektroautos. Der Elektromotor wird mit Strom betrieben und erzeugt Rotation durch wechselnde elektrische Magnetfelder. Rotation, die wiederum die Achsen und damit die Räder in Bewegung versetzt.

 

Energieeffizienz

Einer der größten Vorteile der Elektromobilität: Elektroautos benötigen für dieselbe Strecke nur etwa ein Sechstel der Energie, die Autos mit Verbrennungsmotoren brauchen.

High-Power-Charging

High-Power-Charging (HPC) ist eine neue, besonders effektive Art der Beladung von Elektroautos. Mit bis zu 400 Kilowatt wird das Auto binnen weniger Minuten Energie zugeführt, die für mehrere Hundert Kilometer reicht.

 

Hybridantrieb

Ein Antrieb, der eine Kombination aus Elektromotor und Verbrennungsmotor zum Antrieb eines Autos nutzt.

 

Kobalt

Ist ein Rohstoff, der für die Herstellung von Auto-Akkus gebraucht wird. Kobalt dient der Verminderung der Brandgefahr und einer verbesserten Zyklenfestigkeit. Die Verwendung von Kobalt ist jedoch aufgrund der unter menschenunwürdigen Bedingungen stattfindenden Gewinnung in den Herkunftsländern äußerst umstritten.

 

Ladesäule

Punkt, an dem ein Elektroauto aufgeladen werden kann. Vergleichbar mit der Zapfsäule an der Tankstelle kann hier das Elektroauto mithilfe eines Steckers mit elektrischem Treibstoff befüllt werden. Der Ausbau der Infrastruktur durch mehr Ladesäulen ist eine zentralen Herausforderungen der Elektromobilität.

 

Netzausbau

Neben einer größeren Menge an Ladestationen ist auch der Netzausbau eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine weiter verbreitete Elektromobilität. Denn natürlich müssen mehr Ladestationen auch durch ein vergrößertes Stromnetz mit Energie beliefert werden. In diesem Zusammenhang spielt auch Smart Grid, das intelligente Stromnetz, eine wichtige Rolle.

 

Nutzbremsung (Rekuperation)

Die Nutzbremsung (oder auch Rekuperation) ist ein zusätzlicher, wichtiger Energielieferant für Elektroautos. Dabei wird die kinetische Energie der Bremsen in elektrische Energie umgewandelt und zurück in den Fahrzeug-Akku gespeist.

 

Reichweite

Im Kontext Elektroautos eine der wichtigsten Kennzahlen. Reichweite gibt an, wie weit ein Auto mit einer elektrischen Ladung fahren kann. Sie ist dabei jedoch abhängig von der Größe des Akkus, dem Verbrauch des jeweiligen Autos, auch mit Rücksicht auf die Fahrweise, sowie die eventuelle Nutzung von zusätzlichen Stromverbrauchern wie Klimaanlage oder Heizung. Mangelnde Reichweite ist nach wie vor eines der größten Probleme der Elektromobilität, aber in den letzten Jahren ist sie deutlich gestiegen. So erreicht zum Beispiel ein Tesla S bis zu 630 km Reichweite. Zusätzliche Reichweite kann durch einen Wechselakku erreicht werden.

 

Reichweitenverlängerung / Range Extender

Zur Verlängerung der Reichweite von Elektroautos werden häufig noch Hybridantriebe genutzt. Bei diesen auch Plug-In Hybrid genannten Varianten wird der Elektromotor ab bestimmten Leistungsstufen durch einen Verbrennungsmotor unterstützt oder ganz durch ihn ersetzt. Auch die Rekuperation dient der Reichweitenverlängerung.

 

Smart Grid

Elektroautos, die bidrektionales (also in zwei Richtungen) Laden ermöglichen, können überschüssige Ladungen von Windrädern oder Solaranlagen zwischenspeichern und bei Bedarf wieder ins Stromnetz zurückspeisen.

 

Tesla

Der Vorreiter der Elektromobilität. Der Roadster von Tesla war das erste in Serie gebaute Elektroauto. Ihm sind weitere Modelle wie das Model 3 oder das Model X gefolgt, die Sie beide auch bei Nextrent mieten können. Tesla wird aufgrund seiner Vorreiter- und auch Vormachtstellung am Markt die Entwicklung der Elektromobilität weiter vorantreiben.

 

Zyklenfestigkeit

Gibt den Alterungsprozess von Batterien und Akkus an - im Kontext Elektroautos also, wie oft ein Akku be- und entladen werden kann, ohne eine bestimmte Kapazitätengrenze zu unterschreiten.

Beitrag teilen:
Kategorie: ,

Tesla Cybertruck Update

Zum Beitrag

Tesla Software V11 Anleitung

Zum Beitrag

Cybertruck Update von Elon Musk

Zum Beitrag

Neue Bilder vom Tesla Model S 2021

Zum Beitrag

Tesla FSD weicht Gegenständen beim fahren aus

Zum Beitrag

Elon Musk zeigt Bilder der Gigafactory Berlin

Zum Beitrag

Tesla Supercharger Update für Model S und Model X

Zum Beitrag

Audi e-tron im Test

Zum Beitrag

Tesla Cybertruck bleibt groß

Zum Beitrag

Tesla Model S mit 644 km Reichweite

Zum Beitrag

Nextrent bei YouTube

Zum Beitrag

Aktuelle Informationen zum Corona Virus

Zum Beitrag

Tesla Model 3 kaufen

Zum Beitrag

Wie funktioniert ein Elektroauto?

Zum Beitrag

Elektroauto zuhause aufladen

Zum Beitrag

Elektromobilität vor dem Durchbruch?

Zum Beitrag

Elektromobilität Glossar

Zum Beitrag

Die Entwicklung der Elektromobilität bis heute

Zum Beitrag

900 Millionen Förderung für Elektromobilität in Südkorea

Zum Beitrag

Volle Power Elektromobilität - Der erste E-Porsche ist da!

Zum Beitrag

Vorteile der Elektromobilität

Zum Beitrag

Herausforderungen der Elektromobilität

Zum Beitrag

Die größten Mythen rund um die Elektromobilität

Zum Beitrag

Tesla Model 3 mieten

Zum Beitrag

Was ist Elektromobilität

Zum Beitrag

Tesla baut eine gigantische Maschine

Zum Beitrag

Tesla Model 3 Rennen im Tunnel der Boring Company

Zum Beitrag

Tesla Polizei mit Model X

Zum Beitrag

Tesla Roadster neues Beschleunigungs-Video

Zum Beitrag

Tesla stellt das Model Y vor

Zum Beitrag

One comment on “Elektromobilität Glossar”

  1. […] Elektromobilität ist also keine Idee der Neuzeit, sondern schon längst bekannt. Die ersten Ideen und auch Patente dazu gab es schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Einer der wichtigsten Wegbereiter der heutigen Elektromobilität war Michael Faraday, ein Forscher aus England, der herausfand, wie mithilfe des Elektromagnetismus die dauerhafte Rotation erzeugt werden kann - das Grundprinzip der Funktion von Elektromotoren. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram